Zählersetzungen und Ausbau

Messstellenbetrieb

Austausch von Gartenwasserzählern

Unsere Partner

Kundenfeedback

Gesetzliche Vorgaben MsbG § & FAQ

 

 

Aktuelles bei TWL Metering

Hackerangriff auf die TWL

Bezugnehmend auf den Cybersicherheitsvorfall bei der TWL AG möchten wir, TWL Metering GmbH, darauf hinweisen, dass auch wir hiervon teilweise betroffen sind. Wir sind aktuell dabei, alle unsere Kunden, die betroffen sind oder sein könnten, zu informieren.

 

TWL-Kundenzentrum in der Bismarckstraße ist mit neuen Öffnungszeiten für Sie geöffnet

Unser Kundenzentrum ist ab Montag, 25. Mai 2020 am neuen Standort in der Bismarckstraße 63 für den Publikumsverkehr geöffnet. Aufgrund der Corona-Verordnung gelten für Besucher entsprechende Hygienemaßnahmen. Der Kassenautomat ist bis 25. Mai 2020 nicht verfügbar.

Um Mindestabstände gewährleisten zu können, werden im Kundenzentrum nur vier Beraterplätze besetzt. Maximal zehn Besucher dürfen sich gleichzeitig im Kundenzentrum aufhalten. Dies wird durch Zugangskontrollen am Eingang sichergestellt. TWL bittet alle Kunden, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen, das Kundenzentrum nur einzeln zu betreten, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und den Anweisungen des Personals zu folgen. Nur in Ausnahmefällen ist das Betreten des Kundenzentrums zu zweit erlaubt, beispielsweise wenn ein Dolmetscher benötigt wird oder ein Kleinkind betreut werden muss.

Die neuen Öffnungszeiten des Kundenzentrums sind

Montag bis Mittwoch 8.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag               8.00 bis 18.00 Uhr
Freitag                       8.00 bis 16:00 Uhr

Am Freitag, 22. Mai 2020 zieht der Kassenautomat in die Bismarckstraße um und ist deshalb bis einschließlich 25. Mai 2020 nicht verfügbar. Ab Dienstag den 26. Mai 2020 können Einzahlungen zu folgenden Öffnungszeiten erfolgen: Montag bis Freitag von 6.00 bis 22.00 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen ist kein Zugang möglich. Gerne können Sie Ihre Anliegen weiterhin ohne persönlichen Kontakt an uns richten:

- telefonisch von Montag bis Freitag von 7.30 bis 18.00 Uhr unter 0800 1122700
- per Email
- oder über das Online-Kundenportal

TWL Metering hat mit der Konformitätsbescheinigung des BSI die Berechtigung erhalten, die Administration der Smart Meter Gateways durchzuführen. Für den Betrieb der neuen Rolle des Gateway Administrators waren einige Erweiterungen der bestehenden Systemlandschaft notwendig, die mit Hilfe der TWL Netze und der TWL IT umgesetzt wurden. Das Projektteam hat in monatelanger intensiver Arbeit Prozesse beschrieben, Schnittstellen erstellt und auch räumliche Anpassungen auf den Weg gebracht und final umgesetzt. Nach rund zwei Jahren hat der TÜV in einem Audit den ordnungsgemäßen Betrieb der neuen Infrastruktur bei TWL Metering bestätigt.

TWL Metering erhält Konformitätsbescheinigung als Gateway Administrator

Seit Mitte Februar 2020 müssen in Deutschland in Bezugsanlagen der Sparte Strom, die im Durchschnitt der letzten drei Jahre zwischen 6.000kWh und 100.000kWh verbraucht haben, intelligente Messsysteme – iMsys eingebaut werden. iMsys bilden die Basis der hochsicheren Datenkommunikation zur Digitalisierung der Energiewende und das Betreiben von netzkritischer Infrastruktur. Das Messstellenbetriebsgesetz, als Teil der Digitalisierung der Energiewende, beschreibt die neuen Anforderungen an die Messstellenbetreiber. In der technischen Richtlinie – 3109 (TR 3109) sind die detaillierten Anforderungen zur Umsetzung beschrieben. Ein iMsys besteht aus einer modernen Messeinrichtung – ein elektronischer Zähler, der den Anforderungen aus dem Messstellenbetriebsgesetz erfüllt – und dem Smart Meter Gateway – eine Kommunikationseinheit an der modernen Messeinrichtung nach den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik BSI.

TWL Metering hat mit der Konformitätsbescheinigung des BSI die Berechtigung erhalten, die Administration der Smart Meter Gateways durchzuführen. Für den Betrieb der neuen Rolle des Gateway Administrators waren einige Erweiterungen der bestehenden Systemlandschaft notwendig, die mit Hilfe der TWL Netze und der TWL IT umgesetzt wurden. Das Projektteam hat in monatelanger intensiver Arbeit Prozesse beschrieben, Schnittstellen erstellt und auch räumliche Anpassungen auf den Weg gebracht und final umgesetzt. Nach rund zwei Jahren hat der TÜV in einem Audit den ordnungsgemäßen Betrieb der neuen Infrastruktur bei TWL Metering bestätigt.

„Wir haben mit der Zertifizierung zum Gateway Administrator eine tiefe Wertschöpfung innerhalb des Konzerns geschaffen und müssen uns im Messstellenbetrieb nicht in Abhängigkeit Dritter begeben. Zudem bleibt die Messstelle Strom und damit auch die zentrale Kommunikation vom Zähler in unsere Systeme vollständig in eigener Hand. Auch die viel diskutierten zusätzlichen Messdienstleistungen können wir auf dieser Basis entwickeln und anbieten“, so der Geschäftsführer der TWL Metering, Frank Manigold.

TWL Metering wird bis Mitte des Jahres alle weiteren Vorbereitungen abgeschlossen haben, um die ersten iMsys im Netzgebiet einzubauen. Der Gesetzgeber hat im Zuge der neuen Technik enorme Anforderungen gesetzt, die angefangen von der Logistik bis hin zum Einbau führen. Dies hat tiefgreifende Änderungen des bisherigen Einbauprozesses zur Folge.

Auswirkungen Covid-19 bei TWL Metering

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation werden wir als TWL Metering sämtliche Kundenkontakte, turnusmäßige Zählerwechsel und Ablesungen auf ein Nötigstes reduzieren.

Neusetzungen und Wiedereinbauten von Zählern sind nicht betroffen. Die Zählerablesungen werden bis auf Weiteres über Kundenselbsablesekarten, die dem Kunden in den Briefkasten eingeworfen werden, organisiert.

Bitte nutzen Sie die auf den Karten hinterlegten Kontaktdaten um Ihre Zählerstände zu übermitteln.

Magazin

 

 

ROLLOUT FÜR DIGITALE STROMZÄHLER

Digitale Stromzähler sind derzeit eines der Top-Themen für den Ludwigshafener Messdienstleister TWL Metering. Das Unternehmen stattet bis 2032 alle Haushalte in der Stadt mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen aus. Die neuen Messgeräte spielen eine wichtige Rolle für die hochsichere Kommunikationsinfrastruktur im Zuge der Energiewende.

TWL KONTROLLIERT DIE GAS- HAUSANSCHLÜSSE

Der Energieversorger TWL prüft kontinuierlich die Gas-Hausanschlüsse und Hauptabsperreinrichtungen in Ludwigshafen. Jeweils alle zwölf Jahre steht eine Kontrolle an.